Das hohe Niveau der freiwilligen Feuerwehren muss unbedingt erhalten bleiben und der Katastrophenschutz muss ausgebaut werden. Wir unterstützen darüber hinaus weitere erforderliche und notwendige Investitionen in die Rettungsleitstelle.

Um die steigende Zahl von Haus- und Wohnungseinbrüchen im Kreis Pinneberg wirksamer zu bekämpfen, die Aufklärungsquote liegt bei geringen 46,4%, sind weit größere Anstrengungen in Polizei und Aufklärungstechnik nötig. Für ein Land, dessen Wirtschaftssystem auf Erwerb, Besitz und Schutz von privatem Eigentum basiert, ist diese Zahl völlig unakzeptabel.

Wir fordern daher mindestens 400 zusätzliche qualifizierte Polizeistellen und eine verschärfte Durchführung bestehender Gesetze für unseren Kreis Pinneberg. Eine Aufklärungsquote von über 75% wie in Neumünster ist dabei anzustreben.

Wir wollen in ländlichen Gebieten die Erhaltung der örtlichen Polizeidienststellen bzw. deren Wiedereinrichtung, verbunden mit mehr ständiger Polizeipräsenz in Tag- und Nachtbereitschaft vor Ort.

Darüber hinaus fordern wir eine bessere Koordinierung der Polizeiarbeit Kreis-, Länderübergreifend und Bundesweit.

Go to top