EasyBlog

This is some blog description about this site

Das islamische Recht deckt sich nicht mit unserem.

KWGP-Mitteilung per E-Mail an Frau Silke Linne, Stabsstelle Integration des Kreises Pinneberg.


Vorbemerkung: Das islamische Recht versus römisches Recht.

Eine Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kennt die Scharia nicht. Im Gegensatz zum römischen Recht, das in der westlichen Welt zur Geltung gelangt ist und das primär ein säkulares Recht ist, ist das islamische Recht ein religiöses Recht. Es wird als göttliches Recht betrachtet. Gott ist der Gesetzgeber.

Die "Scharia" ist die Straße der der Muslime folgt, um zu Gott zu gelangen. Daraus erklärt sich auch, dass das islamische Recht einen viel weiteren Bereich umspannt als das römische Recht. Das islamische Recht betrifft das Gesamt menschlichen Verhaltens.

Es deckt jeden Rechtsbereich, öffentlich und privat, national und international säkular und religiös, ab. Demokratie Rechtsstaatlichkeit verbunden mit Integration/Assimilierung kennt die Scharia nicht. Soweit meine Vorbemerkung zum islamischen Recht.


Sehr geehrte Frau Linne,

die islamische Religion ist generell eine Herausforderung für den demokratischen Rechtsstaat.

Die Neunte Sure, Die Buße, Al Tauba, ist so ein Fall der Integration. Zitat: Allah wird vielmehr die Ungläubigen (das sind wir, eingefügt von mir) zuschanden machen. Verkünde den Ungläubigen qualvolle Strafe... dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie auch finden mögt, oder nehmt sie gefangen oder belagert sie und lauert ihnen auf allen Wegen auf. Zitat: Ende!

Fragen von mir: "Wie geht der Islam mit uns um die nicht seiner Glaubensrichtung angehören?" "Hält sich der Islam für legitimiert uns bestimmte theologische, motivierte Ansprüche zu stellen?"

Meine persönliche Antwort ist das Grundgesetz Art. 4 (Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit, Kriegsdienstverweigerung). Gerade die persönliche Weltanschauung des Einzelnen ist ein Rechtsgut im Grundgesetz. Sie legitimiert mir die persönliche Gewissens- und Bekenntnisfreiheit.

Diese gesamten Fragen unterliegen einer Ausblendung. Es gibt keinen Ansprechpartner im Islam, eine Beantwortung könnten säkularisierte Muslime geben, mehr auch nicht. Wenn ich auf die Bedeutungshoheit der vielen Vorschläge, die der Kreis zur Integration erarbeitet hat komme. So hat in der Köln-Arena, Recep Tayyip Erdogan, eine Assimilierung als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" bezeichnet.

Diese Meinungsbildung einer Gewaltdarstellung präsentiert wieder einmal die zentrale Fragestellung der Integration/Assimilierung der Muslime nach 35 Integrationsjahren.

Zitat: Goethes Warnung vor der Knechtschaft des Bildes.

Dummes Zeug kann man viel reden.
Kann es auch schreiben.
Wird weder Leib noch Seele töten.
Es wird alles beim Alten bleiben.
Dummes aber vors Auge gestellt hat ein magisches Recht, weil es die Sinne gefesselt hält.
Bleibt der Geist ein Knecht...

Mit freundlichem Gruß
gez.: D. Malcherczyk, KWGP

 

Go to top